Software

Den hohen Ansprüchen an unsere Produkte entspricht eine Software-Umgebung, die uns bei dem Produktdesign wirkungsvoll unterstützt. In einer Kombination aus kommerziellen und selbst entwickelten Programmen für die Anwendungsbereiche

Verfahrenstechnik und Mechanik werden durch geschulte Anwender Lösungen erarbeitet, um die technischen Anforderungen optimal zu erfüllen.

 

Einsatzgebiete:

Verfahrenstechnik

Unsere selbst entwickelte Software DimBo® wird seit Langem erfolgreich für die thermodynamische Simulation von Dampferzeugern verwendet und ständig weiterentwickelt, um dem Fortschritt unserer Produkte und Tätigkeitsfelder zu folgen. Durch die modulare Softwarearchitektur lassen sich unterschiedlichste Aufgabenstellungen für alle gängigen Bauformen von Dampferzeugern einschließlich der angrenzenden Prozesse in einer geschlossenen Systemlösung bearbeiten. Obwohl ursprünglich für konventionelle, fossil befeuerte Kraftwerksdampferzeuger entwickelt, ist mittlerweile der Anwendungsbereich auf die gesamte Produktpalette ausgeweitet worden:

  • Alle Arten von direkt befeuerten Dampferzeugern einschließlich Rost- und Wirbelschichtkessel
  • Abhitzekessel von Industrieanlagen
  • Abhitzekessel hinter Gasturbinen
  • Wärmetauschersysteme für chemische Produktionsanlagen
  • Kohlevergasung
  • Solarkraftwerke mit Salzschmelzen als Wärmeträger

Inzwischen ist für DimBo® auch eine Erweiterung zur Simulation instationärer Vorgänge verfügbar, mit welcher der Einfluss zeitabhängiger Vorgänge auf den Dampferzeuger untersucht werden kann.

Aufbauend auf gemeinsamen Berechnungsgrundlagen mit DimBo® wurden verschiedenste Programme zur detaillierten Auslegung von Komponenten für Feuerungssysteme, Dampferzeuger und Gasreinigung entwickelt:

  • Mahltrocknung, Brennerdesign, Verbrennungsrechnung und Emissionsprognose, Feuerraumdimensionierung
  • Wärmeübertragung für Spezialanwendungen und Druckverlustberechnung für Wasser-/Dampfsysteme
  • Alle gängigen Verfahren zur Abscheidung von Stickstoffoxiden, Schwefeloxiden und Staub aus Gasen

Die selbst entwickelten Programmsysteme werden durch kommerzielle Software ergänzt.

  • In der Prozesstechnik wird produktübergreifend die Software ANSYS Fluent für dreidimensionale Strömungssimulationen einschließlich Wärmeübertragung und chemischer Reaktionen bei ein- und mehrphasigen Medien verwendet. Auf einem Hochleistungs-Rechencluster mit 224 Rechenkernen werden sogar Feuerraumberechnungen mit mehr als 10 Millionen Volumenelementen so schnell ausgeführt, dass eine schrittweise Optimierung der Feuerraum-Geometrie und der Zuteilung von Brennstoff und Verbrennungsluft im zeitlichen Rahmen der Auftragsbearbeitung möglich ist.
  • Wird über den Dampferzeuger hinaus der gesamte Wasser-Dampf-Kreislauf eines Kraftwerksprozesses betrachtet, steht uns mit EBSILON Professional von STEAG das passende Werkzeug für die Anlagenplanung, -auslegung und -optimierung zur Verfügung.

 

Statik und Festigkeit

Das mechanische Design wird durch statische Berechnungen und Festigkeitsberechnungen begleitet.

  • Druckteilberechnungen nach gängigen Regelwerken (z.B. EN 12952, ASME I, ASME VIII/1 oder AD2000) werden über die Software Probad von IBM behandelt. Für Nachweise, die durch diese Regelwerke nicht abgedeckt sind, und für die Optimierung von Bauteilen kommt die FEM Software ANSYS zum Einsatz.
  • Für statische Berechnung und zur Elastizitätsanalyse von Rohrleitungssystemen (z.B. nach EN 13480 oder ASME B31) steht uns die Software Rohr 2 von SIGMA zur Verfügung. Außer der primären Belastung aus Gewicht und ruhendem Innendruck werden Sekundärlasten aus thermischen Dehnungen sowie gelegentliche Lasten u.a. aus Wind, Erdbeben und von außen eingeleiteten Kräften betrachtet.
  • Stahlkonstruktionen und die dafür benötigten statischen Nachweise werden mit den Programmen RSTAB (Stabwerkberechnung) und RFEM (Finite Elemente) von Dlubal behandelt.

Alle zuvor genannten kommerziellen Tools sind bei uns eingeführt, das heißt, es sind Lizenzen für die Software vorhanden und jeweilige Anwendergruppen sind in der Handhabung der Software geschult und erhalten ihr Wissen durch kontinuierliche Anwendung und gezielte Schulungsmaßnahmen.

Konstruktion

Im Bereich der Konstruktion kommt die gesamte dafür geeignete CAD Produktpalette von AUTODESK zum Einsatz.

  • AutoCAD Mechanical wird für die klassische Zeichnungserstellung verwendet. Die Konstruktionszeichnungen dienen der Produktdokumentation und werden an den Fertigungsbetrieb als Grundlage zur Herstellung der Produkte weitergegeben.
  • Mit Inventor werden komplexe Geometrien in einem 3-D-Modell entwickelt und dargestellt, bevor hieraus Zeichnungen für die Herstellung abgeleitet werden.
  • Rohrleitungen und deren Instrumentierung werden nicht nur gezeichnet. Mit dem Datenbank-gestützten Planungswerkzeug AutoCAD P&ID werden solche Systeme und die darin verbauten Regelungsorgane und Messinstrumente so konfiguriert, dass zu den Zeichnungen konsistente Listen mit den verwendeten Komponenten und ihren technischen Daten generiert werden.
  • Schließlich dient AutoCAD Plant 3D der Aufstellungs- und Rohrleitungsplanung. Auf dieser Basis werden Gesamtanlagen mit mehreren Komponenten und den verbindenden Rohrleitungen so geplant, dass Kollisionen vermieden und die Zugänglichkeit jederzeit gewährleistet ist. Bei Bedarf können wir ebenfalls mit alternativen Modellen arbeiten.

Die Möglichkeiten von AutoCAD Plant 3D zum Datenexport werden genutzt, um z. B. für Rohrisometrien mit dem Programm Rohr 2 die zugehörigen rohrstatischen Berechnungen und für Tragwerkstrukturen mit dem Programm RStab statische Berechnungen auszuführen (siehe Statik und Festigkeit).

Produktspezifische Softwareapplikationen und das hohe Ausbildungsniveau der mit den Aufgaben betrauten Mitarbeiter führen zu einem hoch effizienten Konstruktionsprozess, der mit den angrenzenden Engineering-Aufgaben eng verzahnt ist.

Zusammenfassung

Auf diese Weise werden die Produktentwicklung und das Produktdesign von der Konzeptidee bis zum fertigen Produkt wirkungsvoll durch Software mit einem durchgehenden Daten- und Informationsfluss unterstützt.

STAMMSITZ

Steinmüller Engineering GmbH
IHI Group Company
Fabrikstraße 5
51643 Gummersbach / Germany

 

T +49 (0)2261 78950-0
F +49 (0)2261 78950-199
info@steinmueller.com