Software

Zuverlässig, präzise und benutzerfreundlich  - die Software Palette der Steinmüller Engineering GmbH

 

Den hohen Ansprüchen an unsere Produkte entspricht eine Software-Umgebung, die uns bei dem Produktdesign wirkungsvoll unterstützt. Mit einer Kombination aus selbst entwickelten und kommerziellen Tools erarbeiten wir optimale Lösungen für Ihre technischen Anforderungen. Unsere Eigenentwicklungen stehen jetzt auch Ihnen zur Verfügung.

Verfahrenstechnik

Eigenentwicklung

 

Über Jahrzehnte haben wir eigene Software zur Simulation der Wärmeübertragung und zur Strömungsberechnung entwickelt, validiert und zertifiziert. Diese Programme, ursprünglich für den eigenen Bedarf konzipiert, stellen wir jetzt auch unseren Kunden und Partnern mittels Lizenzvereinbarungen zur Verfügung.

 

Von besonderer Bedeutung ist unser DimBo zur Dimensionierung von Dampferzeugern und anderen komplexen Systemen von Wärmetauschern. Besuchen Sie DimBo®.

 

DimBo bildet außerdem die Basis für unser Assistenzsystem PRS zur Anlagenüberwachung und Diagnose, mit welchem Anlagenbetreiber den Betrieb hinsichtlich Wirkungsgrad, Zuverlässigkeit und Lebensdauer überwachen und optimieren können. Besuchen Sie den Digital Twin.

 

Einige unserer selbst entwickelten Programme stehen Ihnen auch als Web-Anwendungen zur Verfügung, um Sie mit unseren Produkten und Leistungen vertraut zu machen. Die Nutzung ist kostenlos und erfordert keinerlei Installation. Besuchen Sie die Tools.

 

 

 

1

Kommerzielle Software

 

Die selbst entwickelten Programmsysteme werden durch einige hoch entwickelte kommerzielle Werkzeuge ergänzt, welche sich im Hinblick auf unsere Produkte als sehr nützlich erwiesen haben.

 

ANSYS Fluent

ANSYS Fluent  wird als CFD Software (CFD = Computational Fluid Dynamics) für dreidimensionale Strömungssimulationen einschließlich Wärmeübertragung und chemischer Reaktionen bei ein- und mehrphasigen Medien verwendet. CFD wird dabei nicht nur zur Gestaltung und Optimierung unserer eigenen Produkte, sondern auch zur Analyse bestehender Anlagen unserer Kunden genutzt. Anwendungsbeispiele sind Brenner mit niedrigen NOx Emissionen, komplexe Kanalsysteme für Gas und Partikel, Komponenten der Rauchgasreinigung und Wasser-/Dampf-Systeme. Die entsprechenden Modelle mit bis zu 100 Millionen Volumenelementen werden effektiv auf unserem Hochleistungs-Rechencluster gelöst. Besuchen Sie den HPC Cluster.

 

RECOM-AIOLOS

RECOM-AIOLOS ist ein 3D-CFD Code der auf die Modellierung reaktiver Strömungen in Brennkammern zugeschnitten ist. Bei Steinmüller Engineering wird AIOLOS hauptsächlich verwendet, um durch Feuerraummodelle mit einer hohen zweistelligen Millionenzahl von Volumenelementen Einsicht in die Details der Verbrennung zu erlangen. Trotz der extrem komplexen Modelle erreichen wir mit unserem Hochleistungs-Rechencluster angemessene Antwortzeiten, um das Feuerungskonzept hinsichtlich der NOx Emissionen und anderer Kriterien zu überprüfen und zu optimieren. Besuchen Sie den HPC Cluster.

 

ProSim Plus HNO3

ProSim wird von uns verwendet, um den Betrieb Ihrer Salpetersäure Produktion (HNO3) nachzurechnen. So können die Möglichkeiten zur Steigerung von Durchsatz und Wirkungsgrad untersucht und Begrenzungen aufgedeckt werden. Der Abhitzekessel, eine als kritische Komponente des Prozesses, wird dabei in Verbindung mit unserem eigenen Simulationsprogramm DimBo besonders detailliert untersucht. In Kombination mit unserem Expertenteam für den Prozess und das Design erarbeiten wir für Sie die optimale Lösung. Besuchen Sie ProSim.

 

EBSILON

Wird über den Dampferzeuger hinaus der gesamte Wasser-Dampf-Kreislauf eines Kraftwerksprozesses betrachtet, steht uns mit EBSILON Professional von STEAG das passende Werkzeug für die Anlagenplanung, -auslegung und -optimierung zur Verfügung.

Statik und Festigkeit

Das mechanische Design schließt statische Berechnungen und Festigkeitsberechnungen ein. Dazu verwenden wir die folgenden kommerziellen Werkzeuge:

 

PROBAD

Druckteilberechnungen nach gängigen Regelwerken (z.B. EN 12952, ASME I, ASME VIII/1 oder AD2000) werden über die Software PROBAD von SIGMA behandelt.

 

ANSYS FEM

Für Nachweise, die durch diese Regelwerke nicht abgedeckt sind, und für die Optimierung von Bauteilen kommt die FEM Software ANSYS zum Einsatz. Große Modelle mit hohem Rechenzeitbedarf werden auf unserem HPC Cluster ausgeführt. Besuchen Sie den HPC Cluster.

 

 

2

 

3

 

ROHR2

Für statische Berechnung und zur Elastizitätsanalyse von Rohrleitungssystemen (z.B. nach EN 13480 oder ASME B31) steht uns die Software ROHR2 von SIGMA zur Verfügung. Außer der primären Belastung aus Gewicht und ruhendem Innendruck werden Sekundärlasten aus thermischen Dehnungen sowie gelegentliche Lasten u.a. aus Wind, Erdbeben und von außen eingeleiteten Kräften betrachtet.

 

RSTAB and RFEM

Stahlkonstruktionen und die dafür benötigten statischen Nachweise werden mit den Programmen RSTAB (Stabwerkberechnung) und RFEM (Finite Elemente) von Dlubal behandelt.

 

Alle zuvor genannten kommerziellen Tools sind mit mehreren Lizenzen in unsere IT integriert. Das Grundlagenwissen unserer geschulten Anwender wird durch regelmäßige Anwendung und gezielte Weiterbildung kontinuierlich weiter entwickelt.

 

Konstruktion

Im Bereich der Konstruktion kommt die gesamte dafür geeignete CAD Produktpalette von AUTODESK zum Einsatz.

 

AutoCAD

AutoCAD Mechanical wird für die klassische Zeichnungserstellung verwendet. Die Konstruktionszeichnungen dienen der Produktdokumentation und werden an den Fertigungsbetrieb als Grundlage zur Herstellung der Produkte weitergegeben.

 

Inventor

Mit Inventor werden komplexe Geometrien in einem 3-D-Modell entwickelt und dargestellt, bevor hieraus Zeichnungen für die Herstellung abgeleitet werden.

 

Plant P&ID

Rohrleitungen und deren Instrumentierung werden nicht nur gezeichnet. Mit dem Datenbank-gestützten Planungswerkzeug AutoCAD Plant P&ID werden solche Systeme und die darin verbauten Regelungsorgane und Messinstrumente so konfiguriert, dass zu den Zeichnungen konsistente Listen mit den verwendeten Komponenten und ihren technischen Daten generiert werden.

 

Plant 3D

Schließlich dient AutoCAD Plant 3D der Aufstellungs- und Rohrleitungsplanung. Auf dieser Basis werden Gesamtanlagen mit mehreren Komponenten und den verbindenden Rohrleitungen so geplant, dass Kollisionen vermieden und die Zugänglichkeit jederzeit gewährleistet ist. Bei Bedarf können wir ebenfalls mit alternativen Modellen arbeiten.

Die Möglichkeiten von AutoCAD Plant 3D zum Datenexport werden genutzt, um z. B. für Rohr-Isometrien mit dem Programm Rohr 2 die zugehörigen rohrstatischen Berechnungen und für Tragwerkstrukturen mit dem Programm RStab statische Berechnungen auszuführen (siehe Statik und Festigkeit).

Produktspezifische Softwareapplikationen und das hohe Ausbildungsniveau der mit den Aufgaben betrauten Mitarbeiter führen zu einem hoch effizienten Konstruktionsprozess, der mit den angrenzenden Engineering-Aufgaben eng verzahnt ist.

 

HPC Cluster

CFD (=Computational Fluid Dynamics) und HPC (=High Performance Computing) sind bei Steinmüller Engineering eng miteinander verbunden. Die Hardware-Entwicklung der letzten Jahre und die Weiterentwicklung der CFD Software ermöglichen es, aufwändige Berechnungen auf einer Vielzahl von Rechenkernen parallel auszuführen. Dadurch lassen sich Rechenmodelle behandeln, welche noch vor einigen Jahren den Rechenzentren von Universitäten oder Großunternehmen vorbehalten waren. Inzwischen ist es uns möglich, solche Simulationen durch eigene Mitarbeiter und mit unserer professionellen Softwareausstattung auf der hauseigenen Hardware ausführen zu lassen.

 

4

5

 

Ausstattung

 

  • ANSYS Fluent mit HPC Workgroup 256 für massiv paralleles Rechnen.
  • RECOM-AIOLOS
  • Job Steuerung zur Zuweisung von Rechenknoten für die anstehenden Aufgaben
  • HPC Cluster basierend auf Dell Hardware mit 28 Rechenknoten und insgesamt 560 Rechenkernen
  • Mehrere Hochleistungs- Workstations zur Modellentwicklung und für die Vor- und Nachbereitung

Mehrere Simulationen werden parallel ausgeführt, wobei jeder Simulation eine individuelle Anzahl von Rechenkernen zugeordnet wird.

Die auf unseren Bedarf zugeschnittene Konfiguration der Hardware wurde mit spezialisierten Partnern entwickelt und so abgestimmt, dass sich daraus eine maximale Rechenleistung ergibt.

 

6

 

STAMMSITZ

Steinmüller Engineering GmbH
IHI Group Company
Fabrikstraße 5
51643 Gummersbach / Germany

 

T +49 (0)2261 78950-0
F +49 (0)2261 78950-199
info@steinmueller.com

Logo: IHI Corporation

 

 

 

Logo: DimBo